La région PAMINA

La région PAMINA

L’Eurodistrict Région Pamina est une association franco-allemande à intérêt économique, qui comprend le sud de la région Pfalz (Südliche Weinstraße, Landau Germersheim), le milieu de l’Oberrhein avec les circonscriptions de la ville de Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden, ainsi que, coté français, le département du Bas-Rhin en Région Alsace, qui inclut la ville de Haguenau.

Le nom PAMINA est une abréviation. Elle est constituée de PA-latinat (Pfalz), du MI-lieu Oberrhein et de NA- pour l’Alsace du Nord (Nordelsass). La région comprend en tout 2 grandes nations européennes, une multitude de dialectes, six cent kilomètres carrés et une population d’environ 1,6 million de personnes. Sa création date des années 80. Dans les années 90 s’est mis en place une coopération sur différents projets d’aménagement de l’espace ainsi que dans le secteur du tourisme.

L’un des faits remarquables a été la signature d’un contrat, connu sous le nom d’ « Accord de Karlsruhe » le 23 janvier 1996, entre les régions allemandes, françaises, luxembourgeoises et suisses. Cet accord régit la coopération entre les localités transfrontalières et garantie une plus grande sécurité juridique. Dans ce cadre peuvent s’épanouir des projets communs transfrontaliers et des accords de coopérations.

La région Pamina s’est formée en tant que Région de l’Eurodistrict.

L’ Eurodistrict est un ensemble d’espaces de coopérations qui opèrent de différentes manières, par exemple en veillant à l’amélioration des liaisons de transports à l’intérieur de la zone frontalière, au développement de l’économie et de la culture, à la création d’une identité régionale transfrontalière et à son intégration au sein du paysage européen. Néanmoins, les définitions et les notions utilisés autour des termes EUROREGION ou encore EUROPAREGION ne sont pas limités à un seul sens.

Actuellement l’EUROREGION s’occupe de nombreux projets principalement régionaux, concernant le développement de l’aménagement, le partage d’informations et de conseils, et possède un fond de soutien « Fond de micro-projets Pamina21 ». Ce travail s’effectue en différents lieux et places et est géré à différents niveaux d’organisation.

Un groupe a été fondé sur la page en langue allemande du média social XING, lequel informe des événements au sein de la Région PAMINA. Les membres du groupe peuvent s’y rencontrer, échanger et rester en contact. Des informations sur ce groupe sont également disponibles en dehors de la plateforme XING : XING Gruppe PAMINA-Region

Il existe également un projet de site internet en rapport avec l’EUROREGION PAMINA Website-Projekt PAMINA-Region


Version allemande - Die PAMINA-Region

Der EURODISTRICT REGIO PAMINA ist ein kommunaler deutsch-französischer Wirtschafts-Zweckverband, welcher auf deutscher Seite die Regionen Südpfalz (Südliche Weinstraße, Landau Germersheim) und den Mittleren Oberrhein mit den Landkreisen bzw. Städten Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden und auf französischer Seite die Départments du Bas-Rhin und die Région Alsace einschließlich der Stadt Haguenau umfaßt. Der Name Pamina ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus Palatinat (Pfalz), Mittlerer Oberrhein und Nord Alsace (Nordelsass). Die Region umfasst 2 große europäische Nationen, eine Vielzahl von Dialekten, eine Fläche von ca. sechstausend Quadratkilometern und einer Bevölkerung von ca. 1,6 Millionen Menschen.

Erste Anfänge gehen zurück in die 80er Jahre. In den 90er Jahren entstand eine Kooperation die sich zunächst touristischen und raumplanerischen Schwerpunkten und Projekten widmete.

Maßgeblich wurde dann der als "Karlsruher Übereinkommen" bezeichnete Staatsvertrag vom 23.Januar 1996 zwischen den Regierungen der Länder Deutschland, Frankreich, Luxembourg und Schweiz, welcher die regionale und kommunale Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg regelt und für Rechtssicherheit sorgt. Aufgrund dieses Abkommens wurden grenzüberschreitende gemeinsame Projekte und Kooperationsvereinbarungen möglich.

Als eine Eurodistrict-Region formierte sich die REGIO PAMINA.

Eurodistricte sind auf unterschiedliche Weise gegründete grenzüberschreitende Kooperationsräume und dienen zum Beispiel der Verbesserung der Verkehrsanbindungen in Grenzgebieten, geinsame wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungen, der Schaffung einer grenzüberschreitenden regionalen Identität und der europaweiten Integration. Allerdings sind Definition und Abgrenzung gegenüber dem ebenfalls existierenden Begriff EUROREGION bzw. EUROPAREGION nicht eindeutig abgeschlossen.

Aktuelle Aufgaben sind viele ganz regionale Projekte der Raumentwicklung, der generellen Informationsvermittlung und Beratung und der Förderung nach dem europäischen PAMINA21-Kleinprojektefonds. Die Aufgaben werden von mehreren unterschiedlichen Stellen wahrgenommen.

Auf der deutschsprachigen Social Media Seite XING wurde eine Gruppe gegründet, welche über Ereignisse in der PAMINA-Region informiert. Hier treffen XING-Mitglieder zusammen um sich auszutauschen und in Kontakt zu sein. Diese XING-Gruppe kann auch von außerhalb der Plattform eingesehen werden, um sich zu informieren. XING Gruppe PAMINA-Region Im Entstehen befindet sich außerdem ein Website-Projekt, welches sich ebenfalls mit der Euroregion PAMINA beschäftigt. Website-Projekt PAMINA-Region

Contacter le bureau d`études d`ingénierie:
Dipl.Ing. Thomas Friederich
Bureau d`études d`ingénierie
FRIEDERICH SARL
105 rue des églises
F 67160 Seebach
E-Mail: contact@bureau-friederich-sarl.fr